Antworten von Unternehmen

Seit 2005 hat Business & Human Rights Resource Centre Unternehmen aufgefordert, auf die Vorwürfe von Fehlverhalten aus der Zivilgesellschaft einzugehen, wenn wir keine öffentlich verfügbaren Hinweise dafür fanden, dass sie auf andere Weise auf die Bedenken reagiert haben. Dieser Prozess veranlasst Unternehmen dazu, öffentlich Menschenrechtsfragen anzusprechen, und stellt der Öffentlichkeit die Vorwürfe sowie die Stellungnahme des Unternehmens in vollem Umfang zur Verfügung. In einigen Fällen kann dieser Prozess bei der Lösung des Problems helfen. In anderen Fällen führte diese Vorgehensweise zum Aufbau eines Dialogs zwischen dem Unternehmen und des Beschwerdeführers. In allen Fällen wurde die Transparenz erhöht.

Wir zeigen die Antwortraten der Firmen auf unserer Website in diesen Rubriken. Dies ist zwar nicht ein Abbild des tatsächlichen Verhaltens des Unternehmens - wobei auch die Qualität der Antworten variiert - ist es dennoch ein wichtiger Indikator für die Offenheit eines Unternehmens im Umgang mit der Zivilgesellschaft zu Menschenrechtsfragen.

Alle Unternehmensantworten und Nicht-Antworten (Tabelle)

 Durchsuchen aller Antworten & Nicht-Antworten der Unternehmen, neueste zuerst

(Nach dem Durchklicken können Sie mit Hilfe der Filter links Ihre Suche verfeinern. Für den vollständigen Hintergrund klicken Sie auf "Related stories" unter den jeweiligen Unternehmensantworten bzw. Nicht-Antworten.)

Die Antwortrate der Unternehmen liegt global bei mehr als 75%. Wenn ein Unternehmen nicht auf einen bestimmten Vorwurf reagiert, aber es ist in der Tat eine Antwort oder eine Erklärung zu diesem Vorwurf öffentlich zur Verfügung gestellt hat, informieren Sie uns bitte, indem sie contact [at] business-humanrights.org kontaktieren.