Chile: Morddrohung an Avocado-Aktivisten nach Anschuldigungen des Wasserraubs

Autor/in: Die Tageszeitung, Veröffentlicht am: 6 April 2015

...Nach Kritik am Avocadoanbau in Chile für den Export nach Europa haben Umweltschützer eigenen Angaben zufolge Morddrohungen erhalten...[Rodrigo Mun­da­ca, Sprecher der Organisation Modatima] wirft der Avocadobranche in der Provinz Petorca vor, teils illegal Fluss- und Grundwasser auf ihre Felder umzuleiten, so dass Kleinbauern ihre Felder nicht bewässern und Anwohner nur noch aus Tankwagen Trinkwasser bekommen können...Erst nach der Danwatch-Recherche haben die Supermärkte die Bedingungen zur Kenntnis genommen, unter denen die Avocados für den Export produziert werden...Am Mittwoch reichte [Mundaca] wegen der Einschüchterungsversuche eine Verfassungbeschwerde ein...

Lesen Sie hier den vollständigen Post

Betreffende Unternehmen: Aldi Lidl