EU Parlament verabschiedet Gesetz zu Konfliktmineralien

Autor/in: EURACTIV, Veröffentlicht am: 16 March 2017

Ob im Handy oder Laptop – in vielen unserer technischen Endgeräte werden Mineralien verarbeitet, deren Förderung und Verkauf die schlimmsten Krisenherde auf der Welt finanzieren. Das EU-Parlament hat heute eine Verordnung gebilligt, die eine Finanzierung von Konflikten und Menschenrechtsverletzungen durch Mineralienhandel verhindern soll. Bereits 2014 hatte die Kommission einen Gesetzvorschlag über den Handel und die Ausbeutung von Konfliktmineralien vorgelegt. Doch der ging vielen Parlamentariern und auch Organisatioten der Zivilgesellschaft nicht weit genug. Unter anderem auch deswegen, weil darin die Kontrolle der gesamten Lieferkette – also von den Minen bis zu unseren Endgeräten – nicht ausreichend berücksichtig wurde. Die alles entscheidende Frage blieb die nach der Verbindlichkeit der Sorgfaltspflicht von Importeuren und weiterverarbeitenden Unternehmen...

Lesen Sie hier den vollständigen Post