Sie werden zur Coverstory weitergeleitet. Sollte dies nicht automatisch in einigen Sekunden geschehen, klicken Sie bitte auf den untern stehenden Link.
de/g20-gipfel-2017-in-deutschland-unternehmensverantwortung-nachhaltige-lieferketten#c157018

Globalisierung und G20-Gipfel: Unternehmen müssen Teil der Problemlösung sein

Autor/in: Business & Human Rights Resource Centre, ICAR, Naumann Stiftung, Veröffentlicht am: 10 May 2017

...Von der Zivilgesellschaft und den Gewerkschaften wurden die G20-Staaten bereits dazu aufgerufen, menschenrechtlicher Sorgfalt in globalen Lieferketten umfassend zu behandeln. Nun schließt sich die Wirtschaft diesem Aufruf an. Die Veranstaltung fand darüber hinaus termingerecht vor dem Treffen der Arbeitsminister der G20, das in weniger als zwei Wochen zusammenkommen, statt. Die Bundesregierung hat bereits versichert, das Thema nachhaltige weltweite Lieferketten während des G20-Gipfels in den Blick zu nehmen. Dies steht in Einklang mit den Forderungen der deutschen G7-Präsidentschaft im Jahr 2015, bei dessen Gipfel die Regierungen der sieben größten Wirtschaftsstaaten sich verpflichteten bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen, indem Transparenz, Risikovorsorge und der Zugang zu Rechtsmitteln sowie privatwirtschaftliche Verantwortung für Menschenrechte verstärkt werden sollen. Interessenvertreter verschiedener Konzerne und Unternehmensgruppen zeigten sich zuversichtlich, dass der G20-Gipfel 2017 das Thema nachhaltige Lieferketten fördern wird, und dass Staaten zunehmend eine kohärentere Politikentwickeln werden, um den Unternehmen diesbezüglich künftig einen besseren Rahmen bieten zu können...

Download der Datei