Steuervermeidung

NGOs berichten in vermehrtem Maße über Unternehmen, die die Zahlung der angemessenen Steuern und Abgaben in Industriestaaten umgehen. Dieses Missverhalten bringt Regierungen um wichtige Einnahmen, welche diese benötigen um Entwicklung, Gesundheit, Bildung, Wohnraum, Wasserzugang und andere Menschenrechte zur Verfügung stellen zu können. 

Dieser Bereich behandelt illegale Steuerflucht. Ebenso werden Fälle von Steuervermeidung angesprochen – wie z.B. die Nichtzahlung von Steuern durch Vereinbarungen mit Regierung, Tochterunternehmen, Schlupflöcher, Steueroasen, kreative Buchhaltung, Transferpreiszahlungen und andere. Diese können gemäß nationalem Recht legal sein, stellen aber Fehlverhalten dar, da durch ihre negativen Auswirkungen, Regierungen häufig Menschenrechte nicht mehr zufriedenstellend garantieren können. Die Sektion behandelt auch ein damit eng verknüpftes Problem: Viele Unternehmen legen mangelhafte Rechenschaft über ihre Steuer- und Abgabenzahlungen vor.

Beispielhaftes positives Handeln von Regierungen – ob allein oder im Kollektiv - ist gefordert, damit diese Praktiken durch bessere Gesetze unterbunden werden. Aber Unternehmen haben eigene Steuerpraktiken.  Darauf liegt der Fokus dieses Schwerpunktthemas.

Unsere Sektion „Steuervermeidung“ beinhaltet Links zu Berichten von führenden internationalen und nationalen NGOs. Sie umfasst Vorwürfe, die Missverhalten bestimmter Unternehmen  anprangern– und die Art und Weise wie Unternehmen darauf reagieren (oder es unterlassen zu reagieren). Ebenso werden hier positive Schritte von Unternehmen vorgestellt, sowie Statements der Unternehmen zum Thema, und Materialien als Hilfestellung.

Mehr Informationen zu diesem Schwerpunkt finden Sie in englischer Sprache hier.