Uber entlässt wegen Sexismus 20 Mitarbeiter

Autor/in: Süddeutsche, Veröffentlicht am: 7 June 2017

Der Fahrdienst-Vermittler Uber hat nach Ermittlungen zu Vorwürfen von Sexismus und systematischer Diskriminierung 20 Mitarbeiter entlassen. Weitere sieben Angestellte hätten eine „letzte Warnung erhalten“ und 31 seien in Schulungen geschickt worden, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Es bestätigte damit entsprechende Berichte in amerikanischen Medien. In 57 Fällen seien die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen worden, hieß es weiter...

Lesen Sie hier den vollständigen Post

Betreffende Unternehmen: Uber